Laienspielgruppe Pfaffing

Do is grüawig

Bäckermeister Striezl

Ländliches Lustspiel in 3 Akten von Ulla Kling

Der Lehrbub Willi hat seinen Kopf mal wieder nicht bei der Sache und die Semmeln geraten einige Nummern zu gross. Die “Geschosse” werden kurzerhand verkauft und sorgen für einen sprunghaften Zulauf in der Bäckerei Striezl. Gleichzeitig verkündet der Bürgermeister dem Striezl, dass auf dem Dorfplatz ein Supermarkt gebaut werden soll. Dem soll auch noch die alte Dorflinde zum Opfer fallen. Zu welchen Aktionen der nun seine Riesensemmeln verwendet um den alten Baum zu retten ist ein toller Einfall. Der schlitzohrige Willi steht seinem Meister mit Rat und Tat zur Seite. Die Ereignisse überstürzen sich und der Krieg zwischen Bäckermeister und Bürgermeister verschärft sich.

Spieler

 Toni Wegmaier jun.  Theo Striezl, Bäckermeister
 Elke Pfleger  Rosa Striezl, seine Frau
 Neppi Wimmer  Willi, Lehrling bei Striezl
 Silvia Steinbeiß  Hanna, Verkäuferin bei Striezl
 Marianne Eisgruber  Frau Lieblich
 Peter Korber  Bürgermeister
 Andreas Sewald  Pröbst, Innungsmeister
 Andrea Posch  Frl. Klühspieß, Reporterin
   
 Petra Spötzl  Maske
 Rosa Altenburger  Souffleuse
 Andi Steinbeiß  Bühne
 Klaus Wegmaier  Licht
 Lissy Nerbl  Regie

Bilder